Pädagogisches Konzept Grundlage der Jugendarbeit

Die Jugend des Turn- und Sportvereins (TSV) Neupotz erhielt gestern den mit 250 € dotierten AOK-Förderpreis, der derzeit wieder monatlich im Rahmen des 12. Pfalzpreises „Jugend & Sport“ verliehen wird. Die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland belohnt mit dieser Auszeichnung die engagierte Jugendarbeit der Sportvereine. Im Mai konnten sich Vereine aus dem Landkreis Germersheim für den Preis bewerben. Der TSV Neupotz beeindruckte mit einem vielfältigen außersportlichen Jugendprogramm.

Etwa 380 Mitglieder zählt der TSV Neupotz, davon sind über 130 Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre. Neben Gymnastik und Turnen als größte Abteilung, bietet der Verein auch noch Radsport und Volleyball an. Natürlich steht der Sport im Vordergrund des Vereinslebens. Es wird an Wettkämpfen und Meisterschaften teilgenommen und beim Training die Leistung langsam und stetig verbessert. Doch runden auch Spielfeste, Freizeiten, Familienausflüge und soziales Engagement das Programm ab. Beim Nachwuchskonzept des TSV steht eben nicht nur die sportliche Leistung im Vordergrund, sondern auch das „soziale Miteinander“. „Gemeinsame Erfahrungen zu sammeln, den Mitstreitern respektvoll und freundschaftlich zu begegnen sind für uns besondere Momente, die wir zu fördern versuchen“, erklärt Jugendwartin Jessica Trapp. „Dabei ist es immer wieder schön zu beobachten, wie Kinder und Jugendliche es schaffen, sich in den verschiedensten Situationen zu arrangieren.“ Das präge die Persönlichkeitsentwicklung ganz entscheidend mit und werde vor allem bei den vielen außersportlichen Aktivitäten wie beispielsweise bei mehrtägigen Freizeiten gefördert. Aber der TSV beteiligt sich auch jährlich bei der Faschingsveranstaltung des Kulturkreises Neupotz, unterstützt den Tag der Umwelt und führt auch Familienausflüge durch. „Im letzten Jahr gehörte die Aufnahme des TSV in den Kinderturnclub des Deutschen Turnerbundes zu den Highlights“, sagt die Jugendwartin. Ziel ist hierbei, nicht nur die motorischen Fähigkeiten zu fördern, sondern auch kognitive und soziale Erfahrungen zu machen, was im Verein hervorragend umgesetzt werde. Die Übungsleiter beim TSV bilden sich regelmäßig weiter und sorgen dafür, dass die Qualität im Jugendbereich aufrechterhalten bleibt. Jeder Übungsleiter hat mindestens eine Trainer-C-Lizenz.

Jurymitglied Gerhard Kruppenbacher, Marketing-Teamleiter der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland, zeigte sich besonders über das pädagogische Konzept der Nachwuchsarbeit beeindruckt: „Die gruppen- und sportpädagogischen Grundsätze, die sich der Verein selbst auferlegt hat sind bemerkenswert. Ich glaube, die Kinder und Jugendlichen sind beim TSV Neupotz wirklich sehr gut aufgehoben.“

Aufgrund dieser Jugendarbeit erhielt der TSV Neupotz gestern, am 11. Juni in Neupotz den mit 250 € dotierten AOK-Förderpreis, der im Rahmen des 12. Pfalzpreises „Jugend und Sport“ verliehen wird.

 

Hintergrund Pfalzpreis „Jugend & Sport"

Der Pfalzpreis „Jugend & Sport" ist eine Gemeinschaftsaktion des Bezirksverbandes Pfalz, der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland - Die Gesundheitskasse und der Sportjugend Pfalz. Er wird alle zwei Jahre verliehen und dient der Förderung der allgemeinen Jugendarbeit in den pfälzischen Sportvereinen. Im Rahmen dieses Pfalzpreises wird der AOK-Förderpreis in Höhe von 250 Euro jeden Monat in je einem der sechzehn Kreise und kreisfreien Städte der Pfalz vergeben. Darüber hinaus sind unabhängig vom Eingang der Bewerbungen alle weiteren Einsendungen nominiert für die Sportjugend-Sonderpreise und einen der fünf Pfalzpreise „Jugend & Sport“ in Höhe von 500 Euro. Diese werden bei der zentralen Ehrungsveranstaltung im Jahr 2015 verliehen. Bewerbungen sind ab sofort möglich und bei der Sportjugend Pfalz unter dem Kennwort „Pfalzpreis" einzureichen.

 

 

 

Foto: Hinten links Jessica Trapp (Abteilungsleiterin Gymnastik und Vorstandsmitglied), 2. v. r. hinten Gerhard Kruppenbacher (AOK), rechts hinten Rosemarie Thomas (Vorsitzende TSV Neupotz) und

vorne rechts Verena Burk (Vorstandsmitglied) mit Kindern des TSV Neupotz

Foto: Peter Conrad

 

Informationen

Sportjugend Pfalz, Paul-Ehrlich-Straße 28 a,

67663 Kaiserslautern

T 0631. 34112-50, F 0631. 34112-66

E Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.sportjugend-pfalz.de

 

Kontakt

Asmus Kaufmann

Referent für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

T 0631.34112-35


Am Freitag, den 04.04.2014 um 19.30 Uhr findet im Gasthaus "Zur Pfalz" unsere diesjährige Mitgliederversammlung statt.


Den Verlauf der Sitzung könnt ihr der nachfolgenden Tagesordnung entnehmen:


1. Begrüßung der 1. Vorsitzenden
2. Bericht der 1. Vorsitzenden
3. Bericht der Abteilung Volleyball
4. Bericht der Abteilung Gymnastik
5. Bericht der Abteilung Radsport
6. Bericht des Schatzmeisters
7. Bericht der Kassenprüfer
8. Entlastung der Vorstandschaft
9. Satzungsänderungen 2013 -" Neuformulierung lt. Amtsgericht
10. Ehrungen
11. Verschiedenes, Wünsche und Anträge

Anträge zur Mitgliederversammlung sind spätestens 3 Tage vorher schriftlich bei der 1.Vorsitzenden einzureichen.

Die Getränke übernimmt der TSV.

Wir würden uns freuen, viele aktive und passive Mitglieder begrüßen zu dürfen.

28.03.2014


Mit Beginn der Sommerzeit bietet die Radsportabteilung TSV Neupotz ein Radtraining für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahre an. Erforderlich sind nur Fahrrad und Helm. Abseits von öffentlichen Straßen lernen die Teilnehmer den sicheren Umgang mit dem Rad und trainieren Koordination und Ausdauer.
Treffpunkt ist ab 31.03. immer montags um 17.00 Uhr an der Turnhalle in Neupotz.
Weitere Infos bei Walter Antoni Tel. 76367 oder 0176 3155 7755

TSV Neupotz erhält Stern des Sports 2013 in Bronze von der VR Bank Südpfalz

für die Kinder- und Jugendarbeit im Verein

 

Am 29.10.2013 wurde im Rahmen einer kleinen Feierstunde in der VR Bank Hauptstelle in Landau unserem Verein der kleine Stern des Sports 2013 in Bronze verliehen. Den Preis nahmen Jessica Trapp (Abteilungsleiterin Gymnastik) und Andrea Heid (Kassenwartin) im Namen des Vereins entgegen.

Seit Bestehen unseres Vereins wird intensive Jugendarbeit betrieben. Eine Erweiterung des Angebots (z.B. die Gründung der Eltern-Kind-Turngruppe im April 2012) sowie die engagierte Arbeit in den neun Kinder- und Jugendsportgruppen spiegelten sich in 30 Neuanmeldungen wieder.

Auch zu erwähnen ist, dass wir seit Mai 2013 offizielles Mitglied im Kinderturnclub des Deutschen Turnerbundes sind. Eine große Ehre für unseren kleinen Verein. Ziel des Kinderturnclubs ist es, bei den Kindern gezielt motorische, kognitive und soziale Erfahrungen zu schulen. Der DTB hat sich zum Ziel gesetzt, gemeinsam u.a. mit uns das Kinderturnen insgesamt zu verbessern, damit Kinder eine noch bessere und zeitgemäße Grundlagenausbildung erhalten. Hierzu hat der DTB Kinderturnclub Qualitätsstandards entwickelt, die die Mitgliedsvereine erfüllen müssen. Alle Übungsleiter und Betreuer müssen spezielle Ausbildungen vorweisen können und auch die Gruppen dürfen nicht zu groß sein. Wir erfüllen alle die vorgegebenen Standards. Eine große Aufgabe für unseren kleinen Verein.

Unsere sportpädagogischen und gruppenpädagogischen Grundsätze im Kinder- und Jugendturnen, sowie die soziale Jugendarbeit, die sportlichen Aktivitäten und unsere jahrelange Teilnahme am kulturellen Leben in Neupotz (z.B. Beteiligung der verschiedenen Tanzgruppen an den Faschingsveranstaltungen) haben die Jury der VR Bank überzeugt.

Somit gehören wir zu den sechs ausgezeichneten Vereinen in diesem Jahr.

 „Die Auszeichnung ist mehr als nur eine Siegesprämie! Sie ist vor allem ein Zeichen der öffentlichen Anerkennung und ein Dankeschön an all diejenigen, die sich für die Belange ihrer Mitmenschen und für ein gutes Miteinander einsetzen. Sie haben diese Auszeichnung in hohem Maße verdient“, betonte Christoph Ochs (Vorstandsvorsitzender der VR Bank Südpfalz).  

Die VR Bank Südpfalz hat den Wettbewerb in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal ausgeschrieben. Seither haben 269 Vereine mitgemacht – 33 davon 2013 – und Preisgelder über 62.000 Euro erhalten, berichtete Ochs und kündigte an, dass die VR Bank Südpfalz auch im Jahr 2014 die „Sterne des Sports“ in ihrem Geschäftsbereich suche.  

Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung und bedanken uns sehr herzlich bei der VR Bank Südpfalz. Ebenso ergeht ein herzliches Dankeschön an alle unsere Übungsleiter und Betreuer ohne Eure Arbeit wäre so ein Übungsbetrieb nicht möglich. Vielen Dank.