05.07.2013

Auf einem anspruchsvollem Rundkurs an der polnischen Grenze wurden am Sonntag die deutschen Radsportmeister der Masters (ab 40 J.) ermittelt. Klaus Schmittgall und Walter Antoni waren im ersten Rennen (Senioren 3) mit 5 Runden gleich 86 km und 1000 HM am Start.

Bereits nach dem Start setzten sich Werner Hügel aus Bayern und Ralf Kropp aus Westfalen vom Feld ab. Da die Favoriten nicht reagierten, konnten die beiden in der ersten Runde ihren Vorsprung auf 1:30 min ausbauen. In der zweiten Runde wurde das Rennen schnell und das Feld teilte sich in mehrere Gruppen. Aber keine Gruppe konnte zu den Führenden aufschließen und es bildete sich ein Verfolgergruppe mit 30 Fahrern. Erst in der letzten Steigung konnte sich mit Matthias Grünig ein weiter Fahrer aus dem Feld lösen. So siegte Hügel vor Kropp und Grüning. Im Sprint vom Feld wurde Walter noch 15. und Klaus kam auf den 20. Platz. Bester Pfälzer wurde Rudi Kern aus Herxheim auf dem 14. Platz.

Bei den Senioren 2 versuchte Jens Volkmann auf 7 Runden die gleiche Taktik und sprengte das Feld bereits in der ersten Runde. Konnten in den ersten Runden noch 9 Fahrer den Anschluß halten, wurde es eine Solofahrt des frühren 3000m Hindernisläufers. Bester Pfälzer wurde Eric Danner (Roschbach) auf dem 14. Platz.

Bei den Senioren 4 siegte Gerhard Hack aus Frankfurt. Wladimir Gottfried aus Trier auf dem 20. Platz. Insgesamt waren 250 Fahrer am Start.