In Queidersbach fand das Abschlußrennen im Deutschland-Cup der Radcrosser statt und war die Generalprobe für die eine Woche später in Vechta ausgetragenen deutschen Meisterschaften. Das Rennen ist dem Ausrichter der nächsten Deutschen Meisterschaften vorbehalten.

Lukas Krause konnte in der U15 als Crosseinsteiger einen guten 21. Platz erreichen und wurde vom Landesverband in der Kader berufen.

Für Klaus Schmittgall und Walter Antoni wurde es der 11. und 12. Platz. Teamkollege Timo Berner wurde Zweiter.Leider reichten die Punkte nicht für eine Verbesserung in der Gesamtwertung. So musste Klaus bei den Meisterschaften aus der 2. und Walter aus der 3. Reihe starten.

Der Veranstalter hatte einer Meisterschaft würdigen, selektiven Kurs mit Hindernissen und Treppen abgesteckt. Auf dem gefroren Boden im Reiterstation in Vechta musste eine saubere Line gefahren werden. Jeder Fehler wurde sofort bestraft. Nach einem guten Start konnte Klaus seine Position halten, während Walter sich aus dem Mittelfeld nach vorne arbeiten musste. Am Ende wurde es der 12. Platz für Walter und Platz 14. für Klaus. Timo schaffte als Dritter den Sprung aufs Podest

Walter konnte bei internatinalen Rennen in Albstadt mit dem 3. Platz dann doch den ersten Podestplatz im neuen Jahr eringen.

 

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
zur Datenschutzerklärung Ich bin einverstanden! Ablehnen